Skip to main content

Einbürgerungstest

Wer die deutsche Staatsangehörigkeit beantragen möchte, muss Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung in Deutschland durch den Einbürgerungstest nachweisen. Der Einbürgerungstest ist eine schriftliche Prüfung, der Ihr Grundwissen in Politik, Geschichte, Gesellschaftskunde und Demokratie abfragt.

Der Test besteht aus 33 Fragen aus einem Katalog von 310 Fragen; darunter 10 landesbezogene, die für das jeweilige Bundesland zu beantworten sind. Bei jeder Frage wählen Sie aus vier möglichen Antworten die richtige aus. Wenn Sie 17 Fragen inklusive drei landesbezogener korrekt beantworten, haben Sie den Test bestanden. Sie müssen den Test in dem Bundesland ablegen, in dem Sie Ihren Wohnsitz haben.

Personen mit Schulabschluss in Deutschland und Personen, die Anforderungen altersbedingt oder wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung/Krankheit nicht erfüllen können, müssen den Einbürgerungstest nicht machen.

Hier ein Beispiel für eine Originalfrage aus dem Test:

Die Volkshochschule in Deutschland ist eine Einrichtung ...
a) für den Religionsunterricht
b) nur für Jugendliche
c) zur Weiterbildung
d) nur für Rentner und Rentnerinnen.

Die Fragen können Sie aus dem Internet herunterladen: www.bamf.de
Dort gibt es den gesamten Fragenkatalog und einen kostenfreien, interaktiven Einbürgerungstest zum Üben.

Die VHS ist Prüfstelle für diesen Test und führt ihn nach den Vorschriften des BAMF durch. Zur Anmeldung (sechs Wochen vor dem Testtermin) kommen Sie bitte persönlich zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle in Mettmann, Schwarzbachstraße 28, vorbei und bringen Ihren Nationalpass und deutschen Aufenthaltstitel mit.

Das Testergebnis wird Ihnen direkt vom Bundesamt zugeschickt.
Stornotermin: Ihre Anmeldung muss vier Wochen vor dem Prüfungstermin erfolgen.

Einbürgerungstest

Wer die deutsche Staatsangehörigkeit beantragen möchte, muss Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung in Deutschland durch den Einbürgerungstest nachweisen. Der Einbürgerungstest ist eine schriftliche Prüfung, der Ihr Grundwissen in Politik, Geschichte, Gesellschaftskunde und Demokratie abfragt.

Der Test besteht aus 33 Fragen aus einem Katalog von 310 Fragen; darunter 10 landesbezogene, die für das jeweilige Bundesland zu beantworten sind. Bei jeder Frage wählen Sie aus vier möglichen Antworten die richtige aus. Wenn Sie 17 Fragen inklusive drei landesbezogener korrekt beantworten, haben Sie den Test bestanden. Sie müssen den Test in dem Bundesland ablegen, in dem Sie Ihren Wohnsitz haben.

Personen mit Schulabschluss in Deutschland und Personen, die Anforderungen altersbedingt oder wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung/Krankheit nicht erfüllen können, müssen den Einbürgerungstest nicht machen.

Hier ein Beispiel für eine Originalfrage aus dem Test:

Die Volkshochschule in Deutschland ist eine Einrichtung ...
a) für den Religionsunterricht
b) nur für Jugendliche
c) zur Weiterbildung
d) nur für Rentner und Rentnerinnen.

Die Fragen können Sie aus dem Internet herunterladen: www.bamf.de
Dort gibt es den gesamten Fragenkatalog und einen kostenfreien, interaktiven Einbürgerungstest zum Üben.

Die VHS ist Prüfstelle für diesen Test und führt ihn nach den Vorschriften des BAMF durch. Zur Anmeldung (sechs Wochen vor dem Testtermin) kommen Sie bitte persönlich zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle in Mettmann, Schwarzbachstraße 28, vorbei und bringen Ihren Nationalpass und deutschen Aufenthaltstitel mit.

Das Testergebnis wird Ihnen direkt vom Bundesamt zugeschickt.
Stornotermin: Ihre Anmeldung muss vier Wochen vor dem Prüfungstermin erfolgen.
13.04.24 08:09:13